Leitsätze der down-up! Einzelfallpädagogik gGmbH


Jeder Mensch stellt eine Welt in sich dar und jede Biographie (Lebensgeschichte) ist einzigartig und entwicklungsfähig. Gemeinsam ist allen Biographien, dass sie bestimmten, zu beobachtenden Entwicklungen und Krisen unterliegen. Kommt es jedoch zu massiven und nicht mehr zu bewältigenden Störungen und Brüchen, liegen die Ursachen meist im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen und frühester (Bindungs-) Erfahrungen. Sie können in der Gegenwart durch neue Beziehungserfahrungen korrigiert werden.

  • Eine belastbare und kontinuierliche Beziehung zwischen uns als Fachkräften und den uns anvertrauten jungen Menschen ist daher die Basis unserer Arbeit.
  • Wir sehen den jungen Menschen als den eigentlichen Leistungserbringer. Die Erfahrung von Selbstwirksamkeit als wichtiger Schlüssel erfolgreicher pädagogischer Arbeit erfordert, an den vorhandenen Ressourcen der jungen Menschen anzuknüpfen.
  • Unsere Betreuungsarrangements sind individuell auf den gemeinsam ermittelten Bedarf zugeschnitten und können jederzeit neu ausgehandelt werden. Ein solcher koproduktiver Betreuungsprozess zeichnet sich durch unbedingte Freiwilligkeit und echte Beteiligung der jungen Menschen und ihrer Eltern aus.
  • Die Aufnahme des jungen Menschen in das Lebensumfeld der Betreuenden, in welchem nicht ausschließlich der pädagogische Zweck, sondern gelingende Alltagsbewältigung im Vordergrund steht, ermöglicht die Entwicklung alternativer Handlungsstrategien.

Unser individueller, humanistisch begründeter Entwicklungsansatz berücksichtigt dabei stets das Ineinanderwirken leiblicher, seelischer und geistiger Faktoren. Ausgehend von der Einzigartigkeit jedes Menschen werden so die Rahmenbedingungen zur positiven Persönlichkeitsentwicklung geschaffen.