Betreuungsstellen

Betreuungsstellen – auch Projektstellen genannt – sind eng koordinierte Lebensgemeinschaften auf Zeit: Der/die BetreuerIn und ihr aufgenommenes Kind oder Jugendliche/r leben in dem Haushalt des/der BetreuerIn und ggf. weiterer Angehöriger während des Maßnahmeverlaufes zusammen.

Sie sind freie MitarbeiterInnen, sozialpädagogisch oder vergleichbar ausgebildet und z.Zt. auf 7 Bundesländer verteilt.
(Namen und Anschriften siehe interner Bereich).

Stellenangebote Jugendhilfe ->